Urlaubserinnerungen

Wenn am Ende einer Reise zahlreiche Fotos und Eindrücke mit nach Hause genommen werden, kommt die Frage auf, was mit diesen wertvollen Erinnerungsstücken nun geschehen soll. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, die hierbei eine Rolle spielen, beispielsweise die vorhandene Zeit und das Interesse am Internet oder der Fähigkeit zum Basteln. Nicht zuletzt ist es eine Frage des Geschmacks, welche Art der Aufbereitung von Urlaubsfotos gewählt wird.

Das Scrapbook

Diese Art von Fotoalbum ist noch nicht so lange bekannt bei uns; es kommt aus den USA und bezeichnet das Zusammenstellen der einzelnen Erinnerungsstücke und Bilder auf selbst erstellten Papierbögen, denen Beschriftungen und Verzierungen nach persönlichem Geschmack und Anlass hinzugefügt werden können und die zu einem Album zusammengefasst werden. Allein für die Auswahl des Papiers existieren unzählige Möglichkeiten an unterschiedlicher Beschaffenheit, Farbe und Muster. Der Fantasie über Aussehen und Vielfältigkeit des persönlichen Scrapbooks sind keine Grenzen gesetzt.

Das selbstgemachte Fotoalbum

Eine ähnliche Art, die Erinnerungsbilder aus dem Urlaub gut zur Geltung kommen zu lassen, besteht in der Herstellung eines Fotoalbums. Hierfür eignet sich ein fester Einband mit leeren Seiten aus Pappe, die möglichst mit dünnem Zwischenpapier versehen sein sollten. Aus Bastelpappe und Geschenkpapier können geschickte Bastler ein solches Album auch selbst herstellen. Nun wird jede Seite mit Bildern bestückt, die mit Klebeecken befestigt werden. Eine anschließende Beschriftung gibt auch nach Jahren noch darüber Aufschluss, zu welcher Zeit an welchem Ort das entsprechende Foto aufgenommen wurde. Auch hierin lassen sich wie in einem Scrapbook Erinnerungsstücke mit einbeziehen, beispielsweise getrocknete Rosenblüten vom Candlelight Dinner am Bodensee, die Eintrittskarten vom Louvre in Paris oder das Eisschirmchen vom Cocktail am Strand von Teneriffa. Die hierzu noch selbst gezeichnete nette Verzierung mit bunten Stiften verleiht dem selbstgemachten Fotoalbum vom letzten Urlaub den vollendeten Schliff.

Ein Fotoalbum drucken lassen

Wer gerne mit dem Internet arbeitet und seine digitalen Fotos auf dem Computer geladen hat, kann das Fotoalbum in Form eines Fotobuches auch drucken und nach Hause schicken lassen. Hierzu ist es notwendig, sich eine Software zur Erstellung des Fotobuchs von dem entsprechenden Fotohändler auf den PC zu laden. Diese Software verschafft für zukünftige Arbeiten immer wieder schnellen Zugang zu diesem Händler, beispielsweise um verschiedene Bilder auszudrucken oder Fotogeschenke anfertigen zu lassen. Die Software führt nun den Nutzer Schritt für Schritt durch das Programm. Zunächst wird unter verschiedenen Möglichkeiten das geeignete Fotobuchformat und der Einband ausgewählt. Anschließend können die Urlaubsfotos ausgesucht und arrangiert werden. Beschriftungen sind ebenso möglich wie die Auswahl einzelner Motive für die Verzierungen, zum Beispiel Muscheln, Streublumen oder Herzen, je nach Geschmack und Thema. Zum Schluss kann das fertige Buch noch einmal begutachtet und eventuell korrigiert werden, bevor es endgültig zur Anfertigung abgeschickt wird.